Distrikt: Boat District

Der Boat District gehört in den Augen der Stadtverwaltung zu King’s Cross, aber in den Augen der Bewohner ist er eigenständig. Auch King’s Cross distanziert sich ein weing vom Boat District, denn die Szenerie entfüührt den Betrachter in eine ganz andere Welt. Zwar haben alle dort vertäuten Kunststoff-Leichter und Kunststoff-Dschunken die Postadresse King’s Bay Road – diese gehört zu King’s Cross – aber sie liegen auf dem Wasser, aneinander und an schwimmenden Piers vertäut, die nur über Planken und die Decks anderer Boote vom Ufer aus zu erreichen sind. Wie ein Teppich sind die Boote in mehreren Reihen aneinander geknüpft. Auf seltsame weise jedoch genau so, das jedes Boot zu jeder Zeit auslaufen kann.

Zwischen diesen Leichtern und Dschunken liegen verdeckt von Planken und Planen, Frachtleichtern und den Rumpfüberhängen der Dschunken, zwischen den Rümpfen der Katamaran-Pontons und unter den Schwimm-Piers, inmitten von Treibgut, unter Wasser gespannten Sichtschutz-Netzen und Reusen die Hyper-WIG Speed-Boote der Mover und Schmuggler unter den sogenannten Boat-People.

Die Boat-People leben auf ihren Leichtern und Dschunken, Frachtkähnen, Pontons, ausgedienten Hafenschleppern und Schwim-Piers, die Ihnen mehr oder weniger luxuriöse Unterkünfte bieten.

Die Mover unter ihnen sind Kuriere und Schmuggler auf dem Wasser und auch darunter. Es gibt schließlich Dinge die schnell im Stadtgebiet tranportiert und verteilt werden müssen und es gibt Dinge die in der Stadt erwünscht, aber verboten sind. All diese Wünsche erfüllen die Mover.

Die CTA hat keine Kontrolle über den Wasserverkehr, diese obliegt der Coast Guard, oder der Harbour Patrol. Und da hier das Khazzar mitspielt, ist diese Kontrolle im Wesentlichen auf Seeschiffe beschränkt. Die Mover führen ein Nischengeschäft. Einige Versuchen dem Khazzar Konkurrenz zu machen, andere versuchen dagegen andere Waren als Waffen, Drogen oder Sklaven zu transportieren (seltene Pflanzen oder Tiere, Artefakte, Cyberware, Nanoiden, etc.) und manchmal braucht natürlich auch das Khazzar Kuriere.

Hyper WIG – Rennboote

Hyper-WIG (von Wing In Ground-effect, eine Art Flugboot, daß den Oberflächeneffekt eines Flügels in geringer Höhe über einer Oberfläche ausnutzt) sind Rennboote mit Spezialrümpfen, die bei erreichen einer gewissen Geschwindigkeit den auftretenden Oberflächeneffekt aus nutzen und sich aus dem Wasser heben um in geringer Höhe darüber hinweg zu gleiten. Die erreichbaren Geschwindigkeiten reichen dabei durchaus in die Nähe der Schallgeschwindigkeit und zum Teil darüber hinaus. Fraglos sind diese Hyper-WIG’s mit Radarabsorbierenden Tarnanstrichen, aktiven Radartarnungen, modernsten Sensoren und Gegenmaßnahmen gegen Waffensysteme aller Art ausgerüstet. Viele besitzen eine leichte Laser-Kanone oder Raketenwerfer als Offensiv-Waffen an Bord. Bleibt noch zu erwähnen, das sie extrem teuer sind (Anschaffung wie auch Unterhalt).

Sicherheit +1/-1

Bemerkungen

Clubs

# Club Name Klientel Sicherheit
88  Sliver Bar  Greyheads, Cyborgs  +0

Kontakte

# Kontakt Profession Hangout

Namen von Locations und Charakteren wurden aus rein dramaturgischen Zwecken und zudem völlig zufällig ausgewählt. Übereinstimmungen mit real existierenden Lokalitäten oder Persönlichkeiten sind unbeabsichtigt.