Distrikt: Coffin Quarter

Das Coffin Quarter wird auch Larger Hong Kong genannt, da sich hier das Stadtbild von Little Hong Kong (Hochhausbauten, Night Coffins, Store-Cages, Mini-Restaurants und die vorwiegen asiatische Bevölkerung) in deutlich größerem Umfang präsentiert. Einige Kulturelle Gruppen haben sich hier gebildet. Die Cage-People leben in 2×2 Meter großen Drahtkäfigen, die ursprünglich der Lagerung von Vorräten oder dem Abstellen von Privateigentum dienten. Ihr Betteleinkommen erlaubt es ihnen gerade so in diesen Quartieren für 30,- Credit im Monat zu hausen. Die Coffin City, mit einem gewissen Anteil permanenter Coffin-People gliedert sich nahtlos in den Cage Dirstrict ein. Der Luxus eines Night Coffins oder Schlafsarges liegt in seiner Privatsphäre und der Klimatisierung, die einige teurere Modelle bieten.

Night Coffins werden normalerweise nächteweise vermietet, für satte 10,- Credit pro Nacht und bieten genügend Platz, um sich darin umzudrehen oder liegend eine Multimedia-Publikation auf dem (evtl. vorhandenen) ComDeck zu verfolgen. Luxuriösere Modelle bieten gar einen MultiMedia-Anschluß und ein MM-Terminal, von Klima und angenehmer Liegepolsterung ganz zu schweigen. Die Coffin City besteht aus hunderten gigantischer Hochhäuser mit jeweils mehr als 100.000 Night Coffins in hinreißend schlechter Lage.

Shops und Läden existieren hier meist als Mini-Shops oder Cage Shops in ähnlich winzigen Räumlichkeiten. Diverse Hypermart-Supermärkte runden das Bild ab. Insgesamt leben hier 16,4 Million Coffin People und Cage People, sowie einige Boat People am Wollington River, unterhalb der Pippline-Mündung.

Sicherheit: -1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*