Distrikt: Fort Jackson

Tendenziell niedrigere Gebäude mit Hang zum fortgeschrittenen Verfall. In Fort Jackson kann man am billigsten in City-Nähe leben, wenn auch nicht besonders sicher. Hier gibt es definitiv auch die billigsten Bootsliegeplätze abseits der Boat-People. In City-naher Lage am Fluß gelegen existieren verfallene Hafenanlagen und Lagerhäuser, dafür fast keine Industrie (nur das alte Elektrizitätswerk mit der Mikrowellen-Empfangsstation). Hier ist definitiv Gang-Gebiet. Der Security-Checkpoint von North-City fragt höchstens mal ob man auch weiß, ob man dort hinein will, läßt einen aber sonst unkontrolliert passieren. Abgelegen von der City existieren noch einige intakte Lagerhäuser, die noch normal von Firmen verwendet werden. Hier ist die Sicherheit etwas höher einzustufen, als im Westteil von Fort Jackson, jedoch nicht einmal annähernd so hoch, daß man Nachts alleine durch die Straßen ziehen könnte.

In City-ferner Lage nach Manly heraus, wurden in den letzten Jahren diverse Resort- und Hotelbauten nahe dem Fjord gelegen errichtet, die zum Teil sogar einen eigenen Bootshafen aufweisen. Diese Bereiche sind von privaten Sicherheitsdiensten wie SilverStar Security (S3) gut bis bestens abgesichert.

Sicherheit: -2

Bemerkungen

Clubs

# Club Name Klientel Sicherheit

Kontakte

# Kontakt Profession Hangout

Namen von Locations und Charakteren wurden aus rein dramaturgischen Zwecken und zudem völlig zufällig ausgewählt. Übereinstimmungen mit real existierenden Lokalitäten oder Persönlichkeiten sind unbeabsichtigt.